[ Zu JKCEMU ]


JKCEMU als Kramer-MC-Emulator

Manfred Kramer veröffentlichte in seinem 1987 erschienenen Buch Praktische Mikrocomputertechnik die Bauanleitung eines Selbstbaucomputers. Da er diesem Computer keinen speziellen Namen gab, wird er hier Kramer-MC genannt.

Das Besondere an dem Computer ist, dass neben der Hardware auch viel Augenmerk auf die Software gelegt wurde. So enthält der Kramer-MC in seinem ROM alle wesentlichen Werkzeuge zur Softwareentwicklung in Assembler und BASIC.


Bildschirmfoto der Kramer-MC-Emulation

1. Emulierte Hardware



1.1. Drucker

Es wird ein Drucker emuliert, indem JKCEMU die Betriebssystemaufrufe für Druckausgaben abfängt und die Daten an den aktuellen Druckauftrag anhängt. Diese Funktion ist jedoch standardmäßig deaktiviert und muss bei Bedarf in den Einstellungen eingeschaltet werden.

Der Hintergrund dieser Maßnahme ist, dass der logische Druckerkanal nach einem RESET auf den Bildschirm zeigt und das Monitorprogramm darüber auch noch die Startmeldung ausgibt. Ist das Abfangen der Druckausgaben aktiviert, wird somit mit jedem RESET ein Druckauftrag angelegt, der die kurze Startmeldung enthält. Um diese Unschönheit zu vermeiden, ist die Emulation des Druckers standardmäßig deaktiviert

2. Im ROM enthaltene Software



3. Speicheraufteilung

0000h-03FFh Monitorprogramm
0400h-07FFhDebugger
0800h-0BFFhReassembler
0C00h-0FFFhSystem-RAM
1000h-3FFFh RAM, Programmspeicher für BASIC
4000h-7FFFh RAM, Textspeicher für Editor
8000h-AFFFhBASIC-Interpreter
B000h-BFFFhRAM
C000h-C3FFh Editor
C400h-DFFFh Assembler
E000h-FBFFhRAM
FC00h-FFFFhBildwiederholspeicher


4. BASIC-Programme speichern und laden

JKCEMU bietet eine spezielle Unterstützung für das Speichern und Laden von BASIC-Programmen. Zum Speichern nutzen Sie bitte die Funktion BASIC-Programm speichern... im Menü Datei und speichern das jeweilge Programm als BASIC-/RBASIC-Programmdatei (*.bas). Alternativ ist auch das Speichern als Headersave-Datei (*.z80) mit dem Dateityp B möglich.

Wenn Sie ein BASIC-Programm in einem anderen Dateiformat speichern, erkennt JKCEMU später beim Laden der Datei nicht mehr, dass es sich um ein BASIC-Programm handelt und passt die Systemzellen des BASIC-Interpreters nicht an. Das geladene Programm lässt sich dann nicht nutzen.

© 2009-2017 Jens Müller