[ Zu JKCEMU ]


JKCEMU - Hinweise zum Modifizieren von JKCEMU

JKCEMU ist OpenSource. Sie können also die Quelltexte nehmen und verändern. Wenn Sie das beabsichtigen und modifizierte JKCEMU-Versionen veröffentlichen möchten, müssen die Lizenzbestimmungen (bitte lesen!) strikt eingehalten werden. Des Weiteren bitte ich zur Vermeidung von Konfliken, Missverständnissen, Streitereien oder anderen Problemen folgende Hinweise zu beachten:

Mein Qualitätsanspruch

Das oben geschriebene mag streng, hochtrabend und pingelig klingen. Deshalb möchte ich kurz erläutern, was ich mit Qualitätsanspruch meine. Ich persönlich freue mich z.B. sehr, wenn es mir gelingt, eine gewünschte Funktionalität besonders intuitiv, logisch und einfach benutzbar (zusammenfassend also "perfekt") zu implementieren. Deshalb kann man in JKCEMU Dateien fast überall auch mit Drag&Drop öffnen, der Dateiauswahldialog öffnet im zuletzt benutzen Verzeichnis, Fehlermeldungen sind aussagekräftig, bei einigen Konfliktsituationen in den Einstellungen warnt der Emulator usw... Dass ich diesen Qualitätsanspruch nicht überall erreiche, weiß ich auch und ist aufgrund meiner begrenzten technischen und zeitlichen Möglichkeiten auch nicht machbar. Trotzdem strebe ich aber danach.

An einfachen kleinen Beispielen möchte ich mal zeigen, wo ich einen niedrigeren Qualitätsanspruch als meinen eigenen sehe. Es gibt auch andere Beispiele, auf die ich hier aber nicht eingehen werde.

Produktqualität


Die hier aufgeführten Beispiele sind nicht wirklich gravierend und ich möchte auch niemanden vergraulen, selbst Hand anzulegen. Auch möchte ich niemanden meinen Qualitätsanspruch aufzwingen (deshalb kommentiere und bewerte ich die Forks auch nicht), aber ich möchte, dass jeder sich mit seinen eigenen Federn schmückt. Dazu ist auch eine gewisse Qualität im Projektmanagement notwendig.

Projektmanagementqualität

Wird ein neuer Fork eröffnet, Quelltextdateien geändert aber die Versionsnummer nicht geändert, dann passiert irgendwann folgendes: Jemand nimmt den aktuellen Softwarestand im Fork, erzeugt einen Build und verteilt diesen (das muss nicht mal der Projektmanager selbst sein bzw. dieser weiß davon evtentuell noch nicht einmal etwas). Und schon kursieren modifizierte JKCEMU-Versionen mit einer originalen Versionsnummer! Und genau deshalb ist das Nichtanpassen des Versionsnummernschemas für mich ein mangelhaftes Qualitätsverständnis des Fork-/Projektmanagers!

Die Krönung ist dann, wenn ich eine Fehlermeldung von so einer modifizierten JKCEMU-Version erhalte (gemeint ist die Protokolldatei, die JKCEMU bei einem internen Programmabsturz erzeugt), ich von der Modifizierung nichts weiß und mir einen Wolf suche, weil der gemeldete Fehler in der (von mir als original geglaubten Version) an der betreffenden Stelle irgendwie so gar nicht auftreten kann. Da bin ich dann wirklich sauer, wenn ich meine spärliche Freizeit wegen so etwas vergeute!

© 2017 Jens Müller